• Stefan Leber

Linsensuppe mit Balsamico und Stremellachs

Zutaten für 4 Personen

200 g Stremellachs, 250 g Sellerie, 250 g Karotten, 150 g Lauch, 2 Schalotten,

2 EL Olivenöl, 1 Lorbeerblatt, 1 Zweig Thymian, 300 g Puy-Linsen, Balsamico-Essig,

100ml Weißwein, 2 L Brühe, 200ml Sahne, Salz, Pfeffer 4 Stiele Kerbel

Zubereitung

Sellerie und Karotten schälen. Lauch waschen, Schalotten abziehen und alles fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen und die Schalotten, Lorbeer und Thymian darin anbraten. Die Hälfte der Sellerie- und Karottenwürfel und 250 g Linsen dazugeben und kurz mitdünsten. Mit einem Schuss Balsamico ablöschen, den Weißwein angießen. Mit Brühe auffüllen und ca. 40 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen, bis die Linsen gar sind. Mit dem „Zauberstab“ pürieren und durch ein feines Sieb streichen. Erneut aufkochen, Sahne einmixen und mit Salz, Pfeffer und Balsamico abschmecken.

In der Zwischenzeit die restlichen Linsen, Sellerie-, Karotten- und Lauchwürfel einzeln in Wasser gar kochen und mit kaltem Wasser abschrecken. Die Suppe aufschäumen, Linsen und Gemüsewürfel in der Suppe erwärmen und mit dem Stremellachs auf 4 Schalen verteilen. Mit Kerbel garniert sofort servieren.

Dazu empfehlen wir unseren 2017er Silvaner Selction Rheinhessen

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Backcamembert mit Walnusskruste und Birnen Chutney

Zutaten für 4 Portionen Chutney: 600 g Birnen, 1 rote Zwiebel, 20 g Ingwer, 1 rote Chilischote mittelscharf, 50 g Sultaninen, 100 g brauner Zucker, 100 ml Birnen-Nektar, ½ TL Zimt, ½ TL Salz, 180ml We

Flammkuchen mit Birne und Blauschimmelkäse

Zutaten: Teig: 200g Weizenmehl, 120g Roggen- oder Dinkelmehl, 1 ½ TL Salz, 15 g Hefe, 2 dl Wasser, lauwarm, 1 EL Olivenöl Flammkuchen: Mehl zum Ausrollen, 2 festfleischige Birnen, 3 EL Zitronensaft, 2

Filet im Blätterteig mit Kressesauce

Zutaten: 600 g Schweinefilet, 1 Pck. Blätterteig, 100 g Blattspinat (TK), 20 g Wildkräuterpesto, 0,15 l Gemüsebrühe, 1 Becher Crème fraîche, 1 TL Senf, 1 Spritzer Zitrone, 1 EL Honig, Eigelb zum Bepin